Wissensmanagement

Grundlagen zum Aufbau und zur Mitgestaltung des Wissensmanagements, "harte" und "weiche" Mitbestimmungsrechte, Handlungsmöglichkeiten und Vorgehensweisen!
Seminar, Weiterbildung, Fortbildung

Seminar, Kurs, Training, Lehrgang, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung: Wissensmanagement mitgestalten als Betriebsrat oder Personalrat

Seminar, Kurs, Training, Lehrgang, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung:
Wissensmanagement mitgestalten als Betriebsrat oder Personalrat

Warum sollten Sie als Betriebsrat oder Personalrat an diesem Seminar "Wissensmanagement mitgestalten als Betriebsrat oder Personalrat" teilnehmen?

Wissen ist in Organisationen dezentral verteilt. Die Aktivierung dieses Wissens bleibt oft dem Zufall überlassen und hängt von Einzelpersonen ab. Oder schlimmer noch - scheiden kompetente Beschäftigte durch Krankheit, Arbeitsplatzwechsel oder Verrentung aus, so steht das Wissen der Organisation nicht mehr zur Verfügung. In unserer Informations- und Wissensgesellschaft entsteht der Erfolg von Unternehmen aber zunehmend mehr aus der Fähigkeit von Unternehmen, relevantes Wissen zu erwerben, zu bewahren, zu verteilen, abzurufen und weiter zu entwickeln. Dies ist für die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen oder für die Entwicklung von Innovationen ebenso entscheidend, wie für ein gutes Betriebsklima. Das Seminar vermittelt Ihnen das Handwerkszeug zum Aufbau und zur Weiterentwicklung eines erfolgreichen Wissensmanagements.

An wen richtet sich die Weiterbildung "Wissensmanagement mitgestalten als Betriebsrat oder Personalrat"?

Das Seminar richtet sich an Betriebsräte und Personalräte, die betriebliches Wissensmanagement mitgestalten oder die sich auf dieses Berufsfeld vorbereiten möchten.

Inhalte im Seminar "Wissensmanagement mitgestalten als Betriebsrat oder Personalrat"

  • Was ist Wissen?
  • Das Management von implizitem und explizitem Wissen
  • Individuelles Lernen und die Lernende Organisation
  • Wissensmanagement als Prozess gestalten: Ziele definieren, vorhandenes Wissen erkennen, Wissens- und Informationsbedarfe identifizieren, Maßnahmen planen und umsetzen, Zielerreichung überprüfen und weitere Ziele definieren
  • Identifikation und Bewertung der vorhandenen Wissensbasis: Wissensbilanz und Wissenslandkarte
  • Identifikation des künftig nötigen Wissens: Informationsbedarfsanalyse
  • Datenbanken und Wikis für maschinenverarbeitbares Wissen und Informationen
  • Lern und Austauschprozesse für Beschäftigte als Wissensträger
  • Eigenmotivierte Wissensweitergabe und Unternehmenskultur
  • Rolle von Führung und von Wissensmanagern
  • Zwischenbetrieblicher Wissenstransfer
  • Der Schutz von Wissen

Zertifikat

Absolventen/innen des Kurses erhalten ein Teilnahme-Zertifikat.

Methodik

mehr ...

Leistungsumfang offener Seminare

mehr ...

Bildnachweis: © Minerva Studio / Fotolia.com