Suchtprävention am Arbeitsplatz kompakt

Suchtformen, Erkennen suchtauslösender Bedingungen im Betrieb, Auswirkungen, Fürsorgepflicht, Prävention, mögliche Maßnahmen, Hilfen, Rolle Betriebsrat / Personalrat, Dienst- bzw. Betriebsvereinbarung
Seminar, Weiterbildung, Fortbildung

Seminar, Kurs, Training, Lehrgang, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung: Suchtprävention am Arbeitsplatz kompakt für Betriebsrat und Personalrat

Seminar, Kurs, Training, Lehrgang, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung:
Suchtprävention am Arbeitsplatz kompakt für Betriebsrat und Personalrat

Warum sollten Sie als Betriebsrat oder Personalrat an dieser Weiterbildung "Suchtprävention für Betriebsrat und Personalrat" teilnehmen?

Sucht am Arbeitsplatz ist im Vormarsch. Neben den Alkoholkonsum und das Rauchen treten immer häufiger auch der Missbrauch von Tabletten und weitere Suchtformen auf. Dies lässt nicht nur Unfallrisiken und den Krankenstand steigen, es belastet auch die kollegiale Zusammenarbeit und die Stimmung im Team. Was aber kann der Betriebsrat oder der Personalrat tun? Im Seminar erfahren Sie, wie Sie das Thema Sucht am Arbeitsplatz offen angehen und Lösungen finden können. Sie setzen sich mit den Ursachen und der Entwicklung von Sucht auseinander und lernen die betrieblichen Möglichkeiten für Reaktionen und Hilfen kennen. Hier erhalten Sie das rechtliche und praktische Grundwissen, um frühzeitig aktiv werden zu können - dies hilft den Betroffenen wie auch den Kolleginnen und Kollegen und dem ganzen Betrieb.

An wen richtet sich die Weiterbildung "Suchtprävention für Betriebsrat und Personalrat"?

Das Seminar richtet sich an Betriebsräte und Personalräte, welche sich mit den Ursachen und Auswirkungen von Suchterkrankungen am Arbeitsplatz sowie mit den betrieblichen Möglichkeiten zur Reaktion und zur Prävention auseinander setzen wollen, und die sich als kompetente Ansprechpartner zum Thema Sucht am Arbeitsplatz qualifizieren möchten.

Inhalte im Seminar
"Suchtprävention für Betriebsrat und Personalrat"

  • Sucht und Arbeit

    • Welche Suchtmittel gibt es? Alkohol, Drogen, Tabletten etc.
    • Weitere Suchtformen: Arbeitssucht, Internetsucht, Spielsucht etc.
    • Komplexe Mehrfachabhängigkeiten
    • Ausmaß und Folgen
    • Bestandsaufnahme im eigenen Betrieb: Ausmaß und Maßnahmen
  • Wirkung von Alkohol und anderen Suchtmitteln

    • Symptome und Verlauf
    • Gesundheitliche Risiken
    • Grenze zwischen normalen Konsum und Missbrauch
  • Heilung von Suchtmittelkranken

    • Therapiearten und Heilungschancen
  • Wie entsteht Sucht?

    • Erkenntnisse aus der Gehirnforschung
    • Bedeutung für den Umgang mit Suchtkranken
    • Suchtauslösende Bedingungen: Arbeitsplatz, Arbeitsablauf, Arbeitsumgebung
    • Suchtauslösende Bedingungen: Führungsverhalten
    • Suchtauslösende Bedingungen: Betriebsklima
  • Erkennen von Suchtproblemen am Arbeitsplatz

    • Welche Signale weisen auf eine Suchtproblematik hin?
    • Betrieblicher Umgang mit betroffenen Arbeitnehmern
    • Wie kann ich das Thema ansprechen?
  • Arbeitsrechtliche Situation von Suchtmittelkranken

    • Fürsorge- und Schutzpflicht des Arbeitgebers
    • Rechtsprechung und neuste Gerichtsentscheidungen
    • Rolle des Betriebsrates / Personalrates
    • Anerkannte Erkrankungen
    • Entgeltfortzahlung
    • Abmahnung, Kündigung
  • Präventionskonzept

    • Vorgehensweise im Umgang mit Abhängigen
    • Verbot von Rauchen und Alkohol
    • Miteinbeziehen persönlicher Erfahrungen
    • Erarbeitung eines Stufenplanes
    • Zusammenarbeit mit Vorgesetzten beim Umgang mit suchtgefährdeten Kollegen
    • Verhandlungen mit dem Arbeitgeber
    • Einbeziehen professioneller Hilfe
  • Gesprächsführung mit suchtgefährdeten Beschäftigten

    • Wertschätzende Fragetechniken
    • Gesprächsführung bei schwierigen Beschäftigten
    • Körpersprachliche Signale erkennen
    • Umgang mit Emotionen
  • Direkte Hilfe im Betrieb

    • Unterstützungsangebote
    • Erstellen eines Stufenplanes
    • Konsequenz als Erfolgsfaktor für nachhaltige Hilfe
    • Aufgaben und Möglichkeiten des Betriebsrats
  • Betriebvereinbarung / Dienstvereinbarung "Sucht" für Suchtkranke

    • Muster-Betriebsvereinbarungen / Muster-Dienstvereinbarungen
    • Das Formale: Was muss enthalten sein?
    • Verhandlungen mit dem Arbeitgeber
    • Vermittlungsstrategien im Betriebsrat / Personalrat, in der Belegschaft, gegenüber Führungskräften
  • Professionelle Suchtprävention und Integration in das Betriebliche Gesundheitsmanagement

    • Analyse innerbetrieblicher Strukturen auf suchtauslösende Strukturen und Schaffen von Abhilfe
    • Integration in laufende Gesundheitsanalysen und im Gesundheitszirkel
    • Betrieblicher Arbeitskreis Alkohol und Sucht
    • Suchtkrankenhilfe, betriebliche Beratung
    • Kontaktstelle Selbsthilfegruppe
    • Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung
    • Sensibilisierung von Beschäftigten und Führungskräften
  • Besuch einer Suchthilfeeinrichtung (wenn organisatorisch möglich)

Zertifikat

Absolventen/innen des Kurses erhalten ein Teilnahme-Zertifikat.

Methodik

mehr ...

 

Bildnachweis: © kmiragaya / Fotolia.com