Koordinator/in Betriebliche Gesundheit (IHK)

Arbeitsbewältigungsfähigkeit im demografischen Wandel fördern, Rahmenbedingungen betrieblicher Gesundheit kennen und aktiv mit gestalten.
Seminar, Zertifikatslehrgang, Bildungsurlaub

Seminar, Kurs, IHK-Lehrgang, IHK-Zertifikat, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung: Koordinator/in Betriebliche Gesundheit IHK - Weiterbildung für Gesundheitsmanager, Gesundheit, Gesundheitsmanagement für den Betriebsrat und Personalrat

Seminar, Kurs, IHK-Lehrgang, IHK-Zertifikat, Weiterbildung, Fortbildung, Schulung:
Koordinator/in Betriebliche Gesundheit (IHK) - Weiterbildung Gesundheitsmanagement für den Betriebsrat und Personalrat IHK Zertifikat Industrie- und Handelskammer

Seminar, Weiterbildung, Fortbildung, IHK-Zertifikat

Zwei Blöcke: drei Tage + zwei Tage zzgl. Projekt on-the-job 
Zur Buchung auf unserer Partnerseite:
Seminar Koordinator/in Betriebliche Gesundheit IHK

Warum sollten Sie als Mitglied im Betriebsrat oder Personalrat an der Weiterbildung "Koordinator/in Betriebliche Gesundheit (IHK) - Weiterbildung Gesundheitsmanagement" teilnehmen?

Betriebliches Gesundheitsmanagement und die Förderung der betriebliche Gesundheit sind im Demografischen Wandel und angesichts eines wachsenden Zeit- und Ergebnisdrucks in vielen Betrieben zum wichtigen Zukunftsthema geworden. Immer mehr Unternehmen und Institutionen richten daher Stellen für Gesundheitsbeauftragte, Gesundheitsmanager oder Koordinatoren für Betriebliche Gesundheit ein, um die Gesundheit und damit die Leistungsfähigkeit ihrer Beschäftigten gezielt zu fördern.   

Gesundheitsmanager und Koordinatoren für Betriebliche Gesundheit tragen zur Umsetzung einer gesundheitsorientierten Personalpolitik bei und fördern die Gesundheit am Arbeitsplatz, denn: Nur gesunde und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können den Anforderungen der Arbeitswelt auf Dauer gerecht werden.

In dieser Weiterbildung lernen Sie die Bedingungsfaktoren betrieblicher Gesundheit, der Gesundheitsförderung und von Gesundheitsmanagement kennen. Sie setzen sich mit den Prinzipien einer Einführung und Steuerung von Gesundheitsmanagement auseinander und erproben Instrumente, Strategien und Steuerungsmöglichkeiten zur Förderung der betrieblichen Gesundheit. Sie diskutieren die Möglichkeiten der Einführung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zum Wohle der Beschäftigten und der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Sie erfahren, wie Sie Ihre Rolle als Gesundheitsmanagerin oder Gesundheitsmanager bzw. als Koordinatorin oder Koordinator Betriebliche Gesundheit bestmöglich ausfüllen und welche Instrumentarien Sie etwa für Gesundheitsanalysen oder für die Einführung einer Gesundheitskultur nutzen können.

Weiterbildung "Koordinator/in Betriebliche Gesundheit (IHK) - Weiterbildung Gesundheitsmanagement" für Gesundheitsmanager /innen und Gesundheitsbeauftragte

Der Lehrgang richtet sich an an Personaler/innen sowie an Betriebsräte und Personalräte, die sich im Bereich betriebliche Gesundheit weiter qualifizieren und als betriebliche Koordinatoren /innen betrieblicher Gesundheit, Gesundheitsmanager /innen und Gesundheitsbeauftragte tätig werden möchten.

Inhalte des Lehrgangs
"Koordinator/in Betriebliche Gesundheit (IHK) - Weiterbildung Gesundheitsmanagement"

Die Weiterbildung beinhaltet zwei Module.

Modul I

  • Betriebliche Gesundheit - Rahmenbedingungen, Faktoren, Konzepte:
    Arbeitsbewältigungsfähigkeit, Salutogenese, Demografischer Wandel
  • Der gesetzliche Rahmen: Arbeits- und Gesundheitsschutz, Fürsorgepflicht, Arbeitnehmerrechte und mehr ...
  • Stand der Forschung: Betriebliche Gesundheit und Unternehmenserfolg
    - Ökonomische Effekte
    - Betriebskultur
    - Image, CSR, Employer Branding    
  • Der Blick auf mich selbst:
    Meine Gesundheit – mein Gesundheitsverhalten – mein Umfeld
  • Der rechtliche Rahmen betrieblicher Gesundheit:
    gesetzliche Anforderungen, Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM), Mitwirkungs- und Beteiligungsrechte
  • Handlungsfelder Betriebliche Gesundheit
    - Arbeitsplatz: Arbeitssicherheit, Ergonomie
    - Arbeitskultur: Psychosoziale Belastungen, Führung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Work-Life-Balance, Gender, Diversity, alter(n)sgerechtes Arbeiten
    - Betriebliche Unterstützung: Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung
  • Von der Einzelmaßnahme in ein Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Die systematische Umsetzung betrieblicher Gesundheit
    - Analyse betrieblicher Gesundheit: aktuelle pysische und psychische Gesundheit, Gefährdungsbeurteilungen
    - Betriebliche Gesundheit strategisch anlegen, konzeptionell untersetzen und im Betrieb vernetzen
    - Maßnahmen planen und umsetzen
    Evaluation und Qualitätssicherung   

Modul II (+ Projektwerkstatt On-the-job)

  • Persönliche Situation und Kompetenz von Gesundheitsmanagern, Gesundheitskoordinatoren und Gesundheitsbeauftragten:
    - Die Rolle des/ der Koordinators/in Betriebliche Gesundheit
    - Umgang mit Konflikten und Widerständen - Wahrnehmung, wertschätzende Gesprächsführung
  • Implementierungsstrategien für Gesundheitsmanagement:
    Fördernde und hemmende Faktoren für betriebliche Gesundheit erkennen und mit ihnen umgehen, intern überzeugen, Kultur wandeln
  • Finanzierungs- und Einsparmöglichkeiten bei Gesundheitsprojekten:
    Krankenkassen, Fördergelder, steuerliche Vorteile, Kooperationen
  • Projektwerkstatt zur betrieblichen Gesundheit und zum Gesundheitsmanagement mit eigenen Projekten

IHK-Zertifikat

Werden Basis- und Aufbaumodul absolviert, so erhalten Teilnehmende bei erfolgreichem Abschluss einer kursinternen Prüfung das IHK-Zertifikat CSR-Koordinator/in IHK.

Methodik im Seminar "Koordinator/in
Betriebliche Gesundheit IHK"

Die Weiterbildung ist ein praxisorientiertes Kursangebot, in welchem neben der Theorie die praktische Arbeit sowie die Entwicklung eigener Lösungen und Projekte im Vordergrund stehen. Lernprozesse werden mit der persönlichen Arbeitswelt der Teilnehmenden verzahnt und in praxisbezogenen Übungen aufgenommen. Es kommen Trainerinputs, Lerndialoge, Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion, Feedback, Diskussion und Erfahrungsaustausch zum Einsatz. Die Verbindung der beiden Präsenzblöcke erfolgt durch eine "Gesundheits-Projektwerkstatt On-the-job", in welcher die Möglichkeit besteht, im Rahmen des eigenen Arbeitsalltags individuelle Gesundheits-Projekte zu entwickeln, diese im Seminar zu besprechen und weiter zu entwickeln. In der Lerngruppe werden Lerntandems zur kollegialen Beratung gebildet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit für Fern-Coachings. Begleitend zum Seminar erhalten Teilnehmende eine Lehrmaterial-Sammlung sowie Zugang zu unserem Downloadbereich mit weiterführenden Materialien und Linksammlungen. Die Zahl der Teilnehmerplätze ist grundsätzlich auf zwölf beschränkt.  

Zur Buchung auf unserer Partnerseite:
Seminar Koordinator/in Betriebliche Gesundheit IHK

 

Bildnachweis: © M&P